Zynga verschiebt das Erscheinungsdatum seiner Spiele und verliert dadurch Spieler

Schlechte News für Freunde von Zinga! Der Softwareentwickler steckt immer noch in Schwierigkeiten. Während die Anzahl der Spieler des kalifornischen iGaming Unternehmens weiterhin rapide abnimmt, kündigte der Hersteller nun zudem an, dass das Erscheinungsdatum seiner neuen Spiele verschoben wird. Diese Erklärung könnte die Nutzer noch mehr verärgern, da diese sich erneut in Geduld üben müssen und dem langsamen, aber sicheren Untergang von Zynga ins Auge sehen müssen. Dem Unternehmen gelingt es einfach nicht mehr sich zu erholen.

Zynga verschiebt das Erscheinungsdatum seiner Spiele auf einen späteren Zeitpunkt

Das in sozialen Netzwerken tätige Unternehmen Zynga veröffentlichte letzten Samstag seinen Haushaltsplan des letzten Trimesters des laufenden Geschäftsjahres. Nach der unangebrachten Ankündigung der weiteren Verzögerung der Spielerscheinungen, hat das Unternehmen nun auch seine Geschäftszahlen revidiert. Diese Verzögerung hat schwerwiegende Folgen: das Unternehmen von Don Mattrick muss nicht nur rapide sinkende Spielerzahlen in Kauf nehmen, sondern Zynga muss wahrscheinlich auch Einkommenseinbußen hinnehmen.

"In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung, teilte das Unternehmen mit, dass die Anzahl seiner aktiven Spieler um über 10% gesunken ist."

In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit, dass die Anzahl seiner aktiven Spieler um über 10% gesunken ist. Denn während 2013 noch 187 Millionen Spieler an den Casinospielen, aber auch an den legendären Spielen wie FarmVille 2, CityVille und CastleVille spielten, taten das dieses Jahr lediglich 130 Millionen. Und die finanziellen Auswirkungen sind alles andere als beruhigend für Zynga: bis zum Ende des Jahres 2014 rechnet die aus San Francisco stammende Firmen mit einem Umsatz von 695 Milllionen Dollar, im Gegensatz zu den ursprünglich geplanten 725 Millionen. Dabei liegt der Umsatz noch unter den Erwartungen des letzten Geschäftsjahres, das bereits nicht sehr erfolgreich für den einstigen Social Gaming Giganten war. Schließlich kann man auch feststellen, dass die Marktanteile von Znyga sinken: nach der Ankündigung der Verzögerung musste die Zynga Aktie ein Minus von 9 Punkten an der Nasdaq hinnehmen.

Don Mattrick gibt seine Entmutigung zu

Die neue Version von Znyga Poker erweckt hohe Erwartungen.

Zu den verschobenen Spielen gehört das mit Spannung erwartete Zynga Poker 2.0, eine stark verbesserte Version des Erfolgsspiels. Dazu gehört außerdem eine neue Version von Words with Friends und bestimmte Spiele die auf mobilen Endgeräten angeboten werden und von Natural Motion entwickelt wurden, das letzten Januar von Zynga übernommen wurde. Bei einem Besuch in Paris erklärte uns der Geschäftsführer Don Mattrick, dass Zynga das Verschieben des Erscheinungsdatums der Spiele alles andere als leicht gefallen ist: "Auf langfristige Sicht erschien es uns sinnvoller unseren Umsatz von 2014 mit jenem von 2015 zu vertauschen, da wir bereits ungewollte Verspätungen hinnehmen mussten." Und er fügte hinzu: "Natürlich ist das sehr entmutigend. Aber wir denken, dass sich unsere Entscheidung auszahlen wird und dass wir sowohl unsere Aktionäre wie auch unsere Spieler mehr als zufrieden stellen werden."

Auch wenn 2014 ein hoffnungsloses Jahr für Znyga zu sein schient, so sollte 2015 doch neue Hoffnungen bieten. Denn 2015 möchte Zynga eine neue Lizenz einführen, die ihr exklusiv von der NFL, der amerikanischen Fußballliga verliehen wurde. Znyga wird in Kürze NFL Showdown entwickeln, ein Spiel das auch auf Smartphone verfügbar sein wird und auf mehreren ausländischen Märkten angeboten werden wird. Laut unseren Informationen hat Zynga ebenfalls einen Vertrag mit dem Golfspieler Tiger Woods abgeschlossen. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass wir bald auch ein Spiel zum Thema Golf in den Regalen finden werden.